Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume
Fotos aus der Munitionsräume

Munitionsräume

Das Munitionsmagazin liegt an der Nordseite der Kesselbettung. Hier waren zwei Räume für Kartuschen und zwei Räume für Granaten. Die vier großen Munitionsräume boten Platz für insgesamt etwa 160 Stück 38 cm Granaten og Ladungen. 

Die schweren Granaten und Ladungen wurden mit Hilfe von starken Flaschenzügen, die an Schienen an der Decke befestigt waren, befördert. Hinten den Munitionsräumen verlieft eine überdachte Schmalspurbahn, die aus den großen Munitionsbunkern im Hinterland Nachschubmunition in die Geschützbunker transportieren sollte.