Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers
Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers

Mannschaftsräume und technischer Bereich

Die Mannschaftsräume und der technische Bereich des Bunkers liegen südlich der Kesselbettung. Dieser Teil des Bunkers war gasdicht und hatte eine eigene Wasser- und Stromversorgung. Die Mannschaftsräume lagen an der Außenseite des Bunkers und boten Platz für die etwa 90 Mann starke Geschützbedienung.

Im Zentrum dieses Bunkerabschnittes befanden sich die technischen Installationen. In der Maschinenzentrale standen zwei Dieselmotoren: ein kleiner Motor (56 PS), der den Bunker mit Licht versorgte und ein großer Motor (200 PS), der den Strom für die Steuerung und Richtmaschinen des Geschützes lieferte. Außerdem umfaßte dieser Bunkerabschnitt auch Bade- und Waschräume, Toiletten und einen Brunnen. Schließlich befand sich hier auch die Zentralheizung, die den gesamten Bunker mit Wärme durch Radiatoren versorgte.